Unser Service für Betroffene

Servicebereich

In unserem Servicebereich erfahren sie allerhand Nützliches rund um die Tagesstätte und den Zuverdienst.

Hier informieren wir Sie über die Aufnahmevoraussetzungen auf und zeigen Ihnen wie die Klientenaufnahme in unserer Tagesstätte und im Zuverdienst genau erfolgt. Unter bestimmten Voraussetzungen bieten wir auch einen Fahrdienst an, der Sie täglich von Zuhause abholt und zu unserer Werkstätte bringt oder Sie beantragen über uns die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel.

Mehr Informationen erhalten Sie auf den Folgeseiten.

Antrag zur Aufnahme in unserem Zuverdienst Schritt 1: Kontaktaufnahme Melden Sie sich bei unserem zuständigen Ansprechpartner, Herr Michael Behr für gewerbliche Dienstleistungen oder Frau Hartl für hauswirtschaftliche Dienstleistungen. Schritt 2: Terminvereinbarung Vereinbaren Sie einen Termin zum Informationsgespräch. Schritt 3: Vorstellung Beim ersten Termin geht es darum, dass Sie im Rahmen des Aufnahmeverfahrens unsere Werkstätte kennenlernen und wir Ihnen unser Konzept vorstellen. Je nach Interessensbereich zeigen wir Ihnen unsere verschiedenen  Beschäftigungsangebote und stellen Ihnen die Räumlichkeiten vor. Gerne helfen wir Ihnen bei der Antragsstellung! Hauptansprechpartner:
Schritt 1: Kontaktaufnahme Melden Sie sich bei unserem zuständigen Ansprechpartner, Frau Barbara Finger. Schritt 2: Terminvereinbarung Vereinbaren Sie einen Termin zum Informationsgespräch, wenn Sie die Voraussetzungen zur Aufnahme in unsere Tagesstätte erfüllen bzw. wenn keine Ausschlussgründe vorliegen. Schritt 3: Vorstellung Beim ersten Termin geht es darum, dass Sie im Rahmen des Aufnahmeverfahrens unsere Tagesstätte kennenlernen und wir Ihnen unser Konzept der Tagesstätte vorstellen. Je nach Interessensbereich zeigen wir Ihnen unsere verschiedenen  Beschäftigungsangebote und stellen Ihnen die Räumlichkeiten vor. Gerne helfen wir Ihnen bei der Antragsstellung! Ansprechpartner
Voraussetzungen für die Aufnahme in unsere Tagesstätte Unser Angebot richtet sich dabei vor allem an Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder an Menschen mit einer Suchterkrankung. Liegt eine andere Diagnose vor, die jedoch trotzdem entsprechende Hilfe erfordert, besteht die Möglichkeit eines Sonderantrages. Zudem benötigen wir für die Aufnahme folgende Dokumente: Diagnosestellung nach ICD 10 Sozialhilfeantrag Sozialbericht Arztbericht Erfüllen der Vorgaben des Gesamtplanverfahrens Um die Voraussetzungen für die Aufnahme in einer Tagesstätte erfüllen zu können, müssen außerdem die Vorgaben des Bezirks Oberbayern zum Gesamtplanverfahren eingehalten werden. Dieses Verfahren baut auf eine typisierte und umfassende Bedarfsermittlung auf, die gemeinsam mit den Betroffenen und unseren Angestellten durchzuführen ist.
Falls Sie einen Fahrdienst benötigen, der sie täglich zur Tagesstätte / Tagesstruktur bringt, können wir das gerne für sie erledigen. Sie können zum einen die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen oder sie nehmen unseren persönlichen Fahrdienst zur Tagesstätte / Tagesstruktur in Anspruch. Dieser holt Sie direkt bei Ihnen zu Hause an der Türe ab. Die Entscheidung, ob Sie die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen oder Sie den Fahrdienst benötigen, erfolgt nach Ihren individuellen Bedürfnissen oder den krankheitsbedingten Gegebenheiten. Die Kosten übernehmen die überörtlichen Sozialhilfeträger.
18.02. - Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

wir laden Sie herzlich ein, mit und bei uns an der Zertifizierten Weiterbildung zur Messie-Fachkraft nach Veronika Schröter® teilzunehmen.
09.08.21 - Integra Soziale Dienste wieder als attraktiver Arbeitgeber zertifiziert
29.10.20 - Wir freuen uns bereits seit über 20 Jahren Menschen regional helfen zu können.